KARL-HEINZ BARTHELMEUS

Karl-Heinz Barthelmeus wurde 1947 in Berlin geboren. Nach dem Besuch der Grund- und Oberschule begann er eine kaufmännische Ausbildung und verdiente dann sein Geld als Raumgestalter. Nebenher durchlief er eine künstlerische Ausbildung als Sänger, Schauspieler und Regisseur.

 

Das erste professionelle Engagement führte ihn an das Stadttheater Oberhausen, dann an das Theater der Altstadt in Stuttgart, an das Schleswig-Holsteinische Landestheater, die Landesbühne Wilhelmshaven, die Städtischen Bühnen Augsburg, an das Stadttheater Freiberg und das Hansa-Theater in Berlin. In dieser Zeit erarbeitete er sich ein breit gefächertes modernes und klassisches Repertoire. Auch als Regisseur, Autor und Produzent verzeichnete Karl-Heinz Barthelmeus Erfolge: Er inszenierte u.a. die Operette FRAU LUNA (Parchim), das Musical LINIE 1 (Wittenberg) und das Jugendstück WAS HEISST HIER LIEBE (Schwedt). 1993 gründete er das Märkische Theater in Berlin. Als freiberuflicher Künstler ist er mit verschiedenen Programmen und Lesungen viel unterwegs. In den vergangenen 20 Jahren wirkte er auch in unzähligen Film- und Fernsehproduktionen mit.

Am BERLINER KRIMINAL THEATER ist Karl-Heinz Barthelmeus derzeit in DIE ZWÖLF GESCHWORENEN, ZEUGIN DER ANKLAGE, TOD AUF DEM NIL, ERBARMEN und in DER NAME DER ROSE von Umberto Eco zu sehen.


Karl-HeinzBarthelmeus