MATTI WIEN - Regisseur

Der Berliner Schauspieler studierte an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Theaterengagements führten ihn u.a. an das Staatstheater Schwerin, das Berliner Ensemble, das Schauspielhaus Nürnberg und das Staatstheater Cottbus. Weiterhin kennt man ihn aus Filmen wie z.B. „Die Stille nach dem Schuß“ (Regie: Volker Schlöndorff), „Zwei schräge Vögel“ (Erwin Stranka) oder „Der Verdacht“ (Frank Beyer). Matti Wien wirkte weiterhin in mehreren TV-Produktionen und Serien mit.

 

Am Berliner Kriminal Theater spielt er seit der „ersten Stunde des Hauses“; als Sergeant Trotter und als Mr. Paravicini  stand er im Agatha-Christie-Klassiker DIE MAUSEFALLE (Regie: Wolfgang Rumpf) bereits über 900 mal auf der Bühne. Weiterhin spielt er in dem Gerichtsdrama DIE ZWÖLF GESCHWORENEN, in ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN, TOD AUF DEM NIL, DER SEELENBRECHER, DER ZINKER und in DER NAME DER ROSE.

 

In der Kriminalkomödie DAS MÖRDERKARUSSELL führte er Regie und spielte die Rolle des Dr. Mario Steiger. Er inszenierte er den Thriller BIS ZUM ÄUSSERSTEN mit großem Erfolg, seine letzten Arbeiten als (Co-)Regisseur am Berliner Kriminal Theater waren INSPEKTOR CAMPBELLS LETZTER FALL und DER ZINKER.