SUSANNE MEYER

Susanne Meyer  studierte von 1999 bis 2003 Schauspiel an der Universität Mozarteum in Salzburg. Erste Engagements folgten unter anderem am Theater Trier, bei Theater ImPuls in München, dem Berliner Theater Ballhaus Ost, 2009 als Gast am Bayerischen Staatsschauspiel sowie am Theater Koblenz. Von 2012-2013 spielte sie als Gastschauspielerin am Theater Willy Praml in Frankfurt am Main.

Seit 2006 arbeitet sie mit der israelischen Künstlerin und Regisseurin Keren Cytter zusammen, die sie erst in einigen ihrer Kunstfilme besetzte. Dann spielte sie 2009/2010 in Cytters Tanz- und Performance-Company D.I.E NOW und auf deren internationalen Tournee. 2011 übernahm sie eine Hauptrolle in Cytter's Zwei-Personen-Stück „Show Real Drama", das seine Uraufführung in Frankurt am Main hatte und seitdem in London und weiteren europäischen Städten sowie u.a. in Shanghai, Peking, Seoul, New York, London und Houston zu sehen war.

Zudem ist sie Ensemblemitglied des Künstler- und Performancekollektivs No Fourth Wall.                         

Am BERLINER KRIMINAL THEATER spielt sie bereits die Linnet Doyle in TOD AUF DEM NIL von Agatha Christie.     

Im neuen Agatha Christie-Stück EIN MORD WIRD ANGEKÜNDIGT spielt Susanne Meyer die Rolle der Mitzi.