GUNDULA PIEPENBRING

Gundula Piepenbring wurde in der Autostadt Wolfsburg geboren. Nach ihrem Abitur absolvierte sie eine Berufsausbildung als Technische Zeichnerin und wechselte dann an die Fritz-Kirchhoff-Schauspielschule in Berlin, die sie 1992 verließ. Sogleich engagierte Intendant und TV-Tatort-Kommissar Peter Sodann (Kommissar Ehrlicher) die junge Schauspielerin für sein „neues Theater“ in Halle an der Saale. Dort spielte sie bis zum Jahr 2000 ca. 40 verschiedenen Rollen.

Sie war die Wendla in Wedekinds „Frühlings Erwachen“, die Rosalind in Shakespeares WIE ES EUCH GEFÄLLT, die Vicky in Frayns Komödie DER NACKTE WAHNSINN, die Elise in Molieres DER GEIZIGE, die Pam in Edward Bonds GERETTET, die Rachel in Ayckborns Satire SCHÖNE BESCHERUNGEN, die Sittah in Lessings NATHAN DER WEISE, die Orsetta in Goldonis KRACH IN CHIOZZA, die Miss Casewell in Agatha Christies DIE MAUSEFALLE u.v.m.

Als Schauspielerin und Sprecherin beim Hörfunk (MDR, Deutschland Radio) war Sie Gast am Maxim Gorki Theater Berlin, am Deutschen Theater Berlin (Baracke), an der Schaubühne Berlin, am Stadttheater Bremerhaven und bei den Burgfestspielen Eltville. Im Fernsehen wirkte Gundula Piepenbring unter anderem in den ARD-Krimiserien „Polizeiruf 110“ und „Tatort“ mit.

 

Am BERLINER KRIMINAL THEATER spielte sie in DER HUND VON BASKERVILLE die Miss Barrymore und ist aktuell zu sehen im Krimi-Klassiker von Joseph Kesselring ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN in der Rolle der Elaine Harper, in der Krimi-Komödie von Ray Cooney AUSSER KONTROLLE als Pamela Willey wie auch in TOD AUF DEM NIL von Agatha Christie als Salomé Otterbourne.